top of page

Kom(m) fort - Zone?

Hast du heute mal so richtig Lust, deine Komfortzone zu verlassen?


Nein?


Das ist einfach notwendig, wenn du persönlich wachsen möchtest – heisst es doch immer so schön, oder?

Das klingt, als müsste ich den Ort verlassen, wo ich mich geborgen und wohl fühle.

Ich soll mich stattdessen auf ein völlig neues Terrain und womöglich unangenehme Körperempfindungen einlassen. Widerstand macht für mich Sinn.


Wir müssen unbedingt Energie sparen. Und ausgerechnet auf uns selbst soll das nicht zutreffen? Wir sollen stattdessen viel Zeit, Geld und Energie investieren, um unser Selbst zu optimieren, um noch leistungsfähiger, anpassungsfähiger, produktiver zu werden.


Woher wollen wir diese Energie nehmen? Mindestens jede fünfte Person im Arbeitsprozess leidet unter starken psychischen Belastungen. Physische Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Sodbrennen, Migräne Attacken usw. sind kostenlos inbegriffen.

Ich habe selten Lust meine Komfortzone zu verlassen. Ich durfte elegantere Möglichkeiten kennen lernen, über mein aktuelles Selbst hinauszuwachsen, wenn es die Umstände verlangen.

Die Natur macht es uns vor: Die Raupe tut einfach nur das, was sie kann und wahrscheinlich auch gerne tut. Sie streunt im Schlaraffengarten herum, frisst, soviel sie kann und ist ganz bei der Sache. Später macht sie ein langes Nickerchen und plötzlich – plopp – ist sie ein Schmetterling.

Der Schmetterling hat keine Lust mehr auf dem Boden zu krabbeln und Blätter zu kauen. Er fliegt lieber und schlürft süssen Nektar aus dem Kelch.

Genau so fühlt sich für mich auch der Weg an, den ich durch das Zürcher Ressourcen Modell ® bei Dr. Maja Storch kennen gelernt habe. Es ist für mich ein Weg der natürlichen Entwicklung ohne Zwang.

Du verlässt deine Komfortzone nicht – du erweiterst sie und erhältst damit mehr Bewegungsfreiheit.

Ich freue mich deshalb unglaublich, dass ich mit der ZRM ®-Trainer:innen - Ausbildung dieses wertvolle Wissen vertiefen und meine Erfahrungen mit Neugierigen teilen darf.


Mehr Infos unter: www.ismz.ch














Comentários


bottom of page